The Net Wizard HauptseiteISP SetupNetzwerkeVelotourenSoftwareKryptografieVaria

Reparatur eines geloeschten MBR

Ich habe kuerzlich aus Versehen den MBR gelöscht. Hier sind die Schritte, die ich durchgefuehrt habe, um das system wieder zum Laufen zu bringen. Dummerweise waren sowohl die Partitionstabell, als auch der MBR gelöscht worden. Das Ganze funktioniert nur, wenn man sich die Partitionierung der HD aufgeschrieben hat.
  1. Booten des systems von einer live-CD (z.B. grml)
  2. Wiederherstellen der Partitionstabelle. Die kann mit fdisk gemacht werden. Wie erwäahnt, braucht man Start- und Endzylinder jeder Partition. Wenn die Live-CD eine andere Zylindergrösse angiebt, kann das im Expertenmenu von fdisk angepasst werden. Danach muss man Danach muss man die ID's der Partitionen und das boot-Flag richtig setzen.
  3. Nun kann man versuchen, bei allen Partitionen einen fsck zu machen. Im meinen Fall hat das bei der ersten Partition nicht geklappt, bei den anderen hingegen schon.
  4. Dort, wo der fsck nicht funktioniert hat, kann man nur noch backups zurückspielen. Falls diese nicht vorhanden sind, muss man den Inhalt dieser Partitionen auf eine andere Art wiederherstellen. Dazu muss man zuerst das filesystem neu erstellen.
  5. Danach versucht man ein chroot in das alte system zu machen. Dazu mounted man die root-Partition, macht die proc- und dev-filesysteme im chroot sichtbar und dann ein chroot. Zum Beispiel
    • mount /dev/hda2 /mnt/
    • mount -t proc none /mnt/proc
    • mount -o bind /dev/ /mnt/dev/
    • chroot /mnt/ /bin/bash/
    • source /etc/profile
  6. Als nächstes sollte man die Partitionen labeln, die man wieder hergestellt hat, und /proc/mounts nach /etc/mtab kopieren.
  7. Nun sollte es möglich sein, den MBR mittels grub-install zu instalieren.
  8. Jetzt bleibt nur noch rebooten und beten, dass alles geklappt hat.

Powered by w3.css